Ein blick in unser Unternehmen

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über Eucon und unsere digitalen Lösungen.


Kontaktieren Sie uns

Falling Walls 2020: Eucon im Finale

Der digitale Mittelständler Eucon ist mit seiner auf Künstliche Intelligenz gestützten Schadenmanagementlösung für Versicherer – „Smart Claims“ – als Finalist für die Auszeichnung „Falling Walls Breakthroughs of the Year 2020“ in der Kategorie „Science and Innovation Management“ nominiert worden. 

Falling Walls 2020: Eucon im Finale

Die gemeinnützige Falling Walls Foundation würdigt in zehn Kategorien wissenschaftliche Durchbrüche, die das Potenzial haben, die Welt zu verändern (Leitfrage: „Welche Mauern werden als nächstes fallen?“). Die Preisverleihung erfolgt auf der Jahreskonferenz am 9. November, dem Jahrestag des Berliner Mauerfalls. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung in diesem Jahr virtuell statt.

Sven Krüger, CEO der Eucon Group, freut sich über die Nominierung: „Unsere Vision ist die Schadenbearbeitung in Echtzeit. Einfache, schnelle Schadenbearbeitung ist der Schlüssel zu einem herausragenden Kundenerlebnis. Damit Versicherungsunternehmen auch in Zukunft Kunden gewinnen und halten können, müssen sie ihre Prozesse digitalisieren. Wir begleiten sie auf dem Weg dorthin.“

Die modulare Lösung Smart Claims unterstützt den gesamten digitalen Anspruchsprozess – von der Schadenmeldung des Kunden über die Weiterleitung und Prüfung bis hin zum Echtzeit-Tracking und zur fallabschließenden Verhandlung. Dabei setzt die Anwendung auf eine gute Mischung aus Daten, neuen KI-Technologien und jahrelangem Expertenwissen.

Alle Details zu den Falling Walls Breakthroughs of the Year finden Sie hier: www.falling-walls.com/breakthroughyear/

 

Über Falling Walls

Die gemeinnützige Falling Walls Foundation lädt jedes Jahr Universitäten, Akademien und wissenschaftliche Einrichtungen, Unternehmen, Stiftungen sowie Forscherinnen und Forscher weltweit dazu ein, ihre neuen wissenschaftlichen Durchbrüche, die das Potenzial haben, die Welt zu verändern, für die Auszeichnung zu nominieren. Aus den Finalisten wählt in jeder Kategorie eine Fachjury bis zu zehn Gewinner aus.

Unter dem Gesamtvorsitz der langjährigen Präsidentin des European Research Councils, Helga Nowotny, werden in zehn Feldern mit jeweils eigenen Jurys die sogenannten Breakthroughs of the Year“ ermittelt. Die zehn Kategorien sind: Lebenswissenschaften, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften, Kunst und Wissenschaft, Digitale Lehre, Wissenschafts- und Innovationsmanagement, Aufstrebende Talente, Wissenschafts-Startups und Wissenschaftskommunikation.

Am 9. November, dem Jahrestag des friedlichen Falls der Berliner Mauer, werden die Breaktroughs of the Year in einem Livestream mit prominenten Gästen aus Berlin vorgestellt. Die Falling Walls Breakthroughs sind zudem ein Programmbestandteil der Berlin Science Week, die vom 1. bis zum 10. November ebenfalls digital stattfindet.

Die Falling Walls Foundation ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Berlin. Sie wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, die Robert Bosch Stiftung und den Berliner Senat sowie zahlreiche nationale und internationale Forschungsinstitutionen, private und öffentliche Stiftungen und Unternehmenspartner. Die Falling Walls Conference hat sich seit ihrer ersten Veranstaltung zum 20. Jahrestag des friedlichen Mauerfalls am 9. November 2009 in ein führendes Weltforum für Wissenschaft entwickelt – stets angetrieben durch die zentrale Frage: „Which are the next walls to fall in science and society?“

Verfasst von Eucon Group